Willkommen

beim Förderverein Kunst, Kultur und Wissenschaft Geisa e.V.

Aktuelles:

14.03.2021

Designerkleider aus Papier:

Förderverein kürte die Sieger 

Der Förderverein Kunst, Kultur und Wissenschaft Geisa e.V. hat am vergangenen Dienstag die Gewinner des Wettbewerbes „Designerkleider aus Papier“ ausgezeichnet. Geplant war die Auszeichnung eigentlich zur Vernissage der Prinzessinnenkleider, die aber leider wegen Corona abgesagt werden musste.

In einem Kurs des Fördervereins ließen Kreativität und Spaß am Experimentieren traumhaft schöne und einzigartige Kleider in Schwarz-Weiß entstehen. Die Idee dazu hatte die 2. Vorsitzende des Fördervereins, Dagmar Nicklich. Es entstanden elegante und moderne Schnitte mit raffinierten Rüschen, ausschwingende Röcke, hochgeschlossene und freizügige Ausschnitte, weiche und kantige Formen. Florale Muster und Ornamente rundeten die Kreationen ab. Nach der feierlichen Vernissage wurden die Papierkleider in einer Sonderausstellung gezeigt.

Modekollektion in schwarz-weiß

Die Kursteilnehmer erschufen Kleiderträume aus Papier. Zarte Blüten und eine Vielfalt an Faltenwürfen zeichneten die Papierkollektion aus. Manche Stücke mit ausladenden Krausen erscheinen geradezu mondän. Die lebensgroßen weißen Puppenmodelle wurden Teil einer architektonisch anmutenden Skulptur, in der Galerie platziert zwischen den Kunstwerken von Chagall und Dalí. Die Kursteilnehmerinnen präsentierten mit ihren Modellen ein breites Spektrum der Vielfalt der Papierverarbeitung. 

Abstimmung fand reges Interesse

Der Förderverein hatte zur Abstimmung über das schönste Designerkleid aufgerufen. Es beteiligten sich 150 Personen, unter denen als Hauptpreis ein Gutschein des Schlosses Geisa zur Übernachtung mit Frühstück im Doppelzimmer verlost wurde. Der Gewinn geht an E. Fuß aus Unterbreizbach.

Die Auswertung der schönsten Designerkleider:

  1. Platz: Julia Knackert und Kornelia Wiegand
  2. Platz: Astrid Bein
  3. Platz: Dagmar Nicklich

Die Gewinnerinnen bekamen Douglas-Gutscheine, Blumen und herzliche Worte des Dankes für ihre Beteiligung an diesem außergewöhnlichen Wettbewerb von der Vorsitzenden Doris Heim überreicht. Wobei von allen Beteiligten bestätigt wurde, dass jedes Kleid auf seine Weise wunderschön, sehr aufwändig und kreativ gestaltet wurde und deshalb allen Mitwirkenden ein großes Dankeschön gilt. 

Die drei schönsten Kleider sind ausgestellt im Fenster der ANNELIESE DESCHAUER G a l e r i e .

Erster Platz Schönstes Kleid aus Papier von Julia Knackert und Kornelia Wiegand

Auf dem Balkon der Galerie (von rechts): Doris Heim, Dagmar Nicklich, Astrid Bein, Julia Knackert und Ursula Fischer

Öffnungszeiten: Dienstag, Donnerstag und Freitag von 11 bis 15 Uhr sowie nach Terminvereinbarung.

Zusätzlich von Juni bis September    Sonntag und an Feiertagen von 11 bis 16 Uhr

Bei einem Besuch bittet die Stadtverwaltung darum, die vorgegebenen Hygienemaßnahmen einzuhalten.

Kurse und die geplanten Veranstaltungen können derzeit leider noch nicht stattfinden.

Auf Facebook erfahren sie auch immer die aktuellen Neuigkeiten.